Return on Investment (RoI)

Der Return on Investment (kurz: RoI) ist auch unter den Begriffen Kapitalrentabilität und Anlagenrentabilität bekannt. Es handelt sich um eine betriebswirtschaftliche Kennzahl, durch die das Verhältnis des Gewinns eines Unternehmens zum investierten Kapital ausgedrückt wird.

Mit dem Return on Investment lässt sich also die Performance eines Unternehmens messen, indem die Ertragslage und im Zuge dessen Erfolg, Rentabilität und Leistung aufgezeigt werden.

Um die Rentabilität eines Unternehmens mit dem Return on Investment zu berechnen,
werden zwei Kennzahlen benötigt: Die Umsatzrentabilität und der Kapitalumschlag:

Bei der Umsatzrentabilität handelt es sich um das Verhältnis zwischen dem erzielten Gewinn und dem Umsatz eines Unternehmens auf prozentualer Basis. Diese wird wie folgt berechnet:
(Gewinn / Nettoumsatz) * 100 = Umsatzrentabilität

Der Kapitalumschlag weist das Verhältnis vom Umsatz eines Unternehmens zum Gesamtkapital aus. Dieser wird wie folgt berechnet:
Nettoumsatz / Gesamtkapital = Kapitalumschlag

Aus diesen beiden Kennzahlen ergibt sich nun die Formel für den Return on Investment: Umsatzrentabilität * Kapitalumschlag = Return on Investment

Anhand des Ergebnisses des Return on Investment lassen sich Aussagen darüber treffen, ob eine Investition, die ein Unternehmen getätigt hat, lohnend war. Das Ergebnis des Return on Investment ist hierbei ein prozentualer Wert, der das Verhältnis von Gewinn und investiertem Kapital beschreibt. Je höher der Prozentsatz als Ergebnis für den Return on Investment ist, umso rentabler war eine Investition für das Unternehmen. Angestrebt ist meist ein Wert von 10 %. Jedoch ist es von Branche zu Branche unterschiedlich, welcher Prozentsatz als eher gut oder eher schlecht gewertet wird.
Die Kenntnis über den Return on Investment ist für ein Unternehmen von großer Bedeutung, denn anhand dieser Kennzahl lassen sich Investitionen planen und steuern.
Mit jeder Investition lässt sich durch den Return on Investment also abwägen, wie lohnend und gleichzeitig wie rentabel der Einsatz von Kapital innerhalb einer Periode war. Somit ist diese Kennzahl ein wesentlicher Faktor, der Investitionsvorhaben im Unternehmen beeinflusst.

Zurück zum Glossar