Zielgruppe

Als die Zielgruppe eines Unternehmens bezeichnet man den aktiven Teil an Konsumenten, der über bestimmte Merkmale definiert ist und für den Kauf eines Produktes oder der Beanspruchung einer Dienstleistung in Frage kommt.

Um eine Zielgruppe definieren zu können, muss zunächst eine Marktsegmentierung stattfinden. Bei dieser werden die Konsumenten analysiert und auf verschiedene Faktoren und Merkmale untersucht:

  • Demographische Merkmale: Geschlecht, Alter, Nationalität, Wohnort, Familienstand, Haushaltsgröße, Bildung, Beruf, Einkommen, etc.
  • Psychographische Merkmale: Präferenzen, Interessen, Lebensstil, Werte, Persönlichkeit, Preisorientierung, Motivation, Wünsche, etc.
  • Sozioökonomische Merkmale: Bildung, Beruf, Status, Einkommen, etc.
  • Geographische Merkmale: Staat, Bundesland, Stadt, gemeinde, Bevölkerungsdichte, Klima, etc.
  • Kaufverhaltensorientierte Merkmale: Mediennutzung, Konsum, Zufriedenheit, Preissensibilität, Nutzung, etc.

Um die Zielgruppe schlussendlich zu definieren, können diverse Methoden eingesetzt werden. Darunter zählen unter anderem Umfragen, Interviews, Online-Recherche oder auch Analysetools im Online-Marketing.

Grundsätzlich unterschiedet man zwischen der Zielgruppe im B2B und im B2C Bereich. Während die Ansprache sich im B2C-Marketing an die Endkunden und somit an eine große Zielgruppe richtet, ist diese im B2B-Marketing an Geschäftskunden und somit an eine kleinere, spezifischere Zielgruppe gerichtet.

Erst wenn eine vollständige und umfangreiche Zielgruppendefinition stattgefunden hat, kann ein Unternehmen diese Personengruppe anhand des eingesetzten Marketing-Mix optimal mit Werbemaßnahmen erreichen und ansprechen. Daher ist die Kenntnis über die Zielgruppe für ein Unternehmen unverzichtbar, um Planung, Kommunikation als auch den Vertrieb eines Produktes oder einer Dienstleistung so effektiv und effizient wie möglich zu gestalten.

Ebenfalls ist die Zielgruppe eine wichtige Größe, durch dessen Kenntnis ein Unternehmen das geplante Marketingbudget besser einsetzen kann. Durch eine genaue Ansprache der unternehmensspezifischen Zielgruppe in Marketing-Kampagnen entstehen für das Unternehmen beim Einsatz von Werbemaßnahmen geringere Streuverluste. Gleichzeitig hat die genaue Ansprache der Zielgruppe zur Folge, dass die Bekanntheit des Unternehmens gesteigert wird und somit neue Kunden gewonnen werden können. Dies führt schlussendlich zu höheren Verkaufszahlen und stärkeren Umsätzen.

Die Kenntnis über die Zielgruppe ist für ein Unternehmen wettbewerbsentscheidend, denn nur wenn ein Produkt oder eine Dienstleistung optimal auf den Kunden abgestimmt ist, wird diese erfolgreich sein.

Zurück zum Glossar