ReStart – Coaching für Selbstständige / Unternehmer

Die Corona-Pandemie hat gesamtwirtschaftlich gravierende Auswirkungen für die rheinland-pfälzische Wirtschaft. Trotz der Fördermittel und Nothilfeprogramme des Bundes stehen insbesondere Selbstständige und Unternehmer vor teils existenziellen Problemen.

Vor diesem Hintergrund bietet das Ministerium für Soziales, Arbeit Gesundheit und Demografie im Rahmen der ESF-Förderung den Förderansatz „ReStart – Coaching für Selbstständige“ an.

Mit dem Förderansatz sollen Selbstständige und Unternehmer dazu befähigt werden, gestärkt aus der Krise zu gehen. Die Teilnehmenden sollen dabei unterstützt werden ihr Geschäftsmodell zu optimieren. Zudem wird passend zu der jeweiligen unternehmerischen Tätigkeit auch ein Ausbau der individuellen Kompetenzen und Fertigkeiten angestrebt. Ziel ist daher, dass sich das Unternehmen auf die spezifischen Herausforderungen einer Geschäftstätigkeit unter Corona-Bedingungen einstellt, dass aber auch darüber hinaus seine Wettbewerbsfähigkeit dauerhaft gesichert ist.

Kosten – keine Kosten für Sie als Teilnehmer!

Das Projekt wird aus Mitteln des Europäischen Sozialfonds zu 100% finanziert.

Zielgruppe sind Selbstständige und Unternehmer mit Sitz in Rheinland-Pfalz

Selbstständige: Als Selbstständige werden diejenigen Personen bezeichnet, die als Einzelunternehmen einer Geschäftstätigkeit nachgehen. Dieser Umstand ist unabhängig der im Einzelfall gewählten Rechtsform zu sehen.

Unternehmer: Als Unternehmen werden diejenigen Betriebe bezeichnet, die bis zu neun Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern haben und dessen Jahresumsatz bzw. Jahresbilanz 2 Mio. Euro nicht überschreitet.

Inhalt

Über den Umfang und den Inhalt des Coachings entscheiden Sie: In fünf individuell abgestimmten Themenmodulen berät Sie ein Coach aus der Praxis und eröffnet Ihnen so Perspektiven für die künftige Ausrichtung Ihrer Geschäftstätigkeit.

Am Anfang eines jeden Coachings steht eine Analyse Ihrer Unternehmung und Ihrer Rolle als Geschäftsführer/in. Zusammen mit Ihrem Coach erstellen Sie ein persönliches Kompetenzprofil und evaluieren Ihre Geschäftstätigkeit. So gewinnen Sie und Ihr Coach das notwendige Wissen, um die nächsten Bausteine im Coaching zu planen.

1

Erstellung eines Kompetenzprofils und Evaluation der Geschäftstätigkeit

  • Stärken-Schwächen Analyse
  • Erstellung eines Kompetenzprofils
  • Analyse des Geschäftsmodells
  • Zielgruppenanalyse
2

Kaufmännisch-praktisches Coaching

  • SWOT Analyse
  • Erarbeitung Digitalisierungspotentiale
  • Vorteile Online Präsenz
  • erfolgreiches Social Media Marketing
  • Neuausrichtung der Unternehmenstätigkeit
  • Änderung des Produktportfolios
  • Hinweise auf Netzwerke und Interessenvertretungen
3

Beratung zu Qualifizierungsoptionen

  • Erarbeitung individueller Qualifizierungs- und ggf. Zertifizierungsbedarfe

  • Beratung hinsichtlich Förderprogramme des Landes Rheinland-Pfalz und des Bundes

  • Unterstützung Fördermittelbeantragung

4

Informationen zur privaten und beruflichen Absicherung

  • Vorsorge-Check-Up zu den Themenfeldern berufliche und private Absicherung

5

Auf Wunsch: Beratung zu Chancen einer beruflichen Neuorientierung

  • Ermittlung persönlicher Qualifizierungsbedarfe und Chancen der Nachqualifizierung

  • Klärung Fragen zur Betriebsaufgabe und der Veräußerungen von Vermögenswerten

  • Bereitstellung von Informationen hinsichtlich weiterer Beratungsstellen

Ansprechpartner

Tilmar Hennig
Projektverantwortlicher

02632.9890-47
02632.9890-40
t.hennig@henzgen-schommer.de

Download

ESF-Flyer

Gefördert durch
Dieses Projekt wird gefördert aus Mittel des Europäischen Sozialfonds sowie durch das Ministerium für Arbeit, Soziales, Transformation und Digitalisierung des Landes Rheinland-Pfalz.