Der neue YouTube Alias

23.11.2022
YouTube Icon

Habt ihr schon einmal einen Nutzer auf YouTube gesucht aber einfach nicht gefunden?
Das soll sich in Zukunft ändern – doch wie?

Wie andere Plattformen es seit Jahren bereits verwenden führt YouTube in Zukunft sogenannte Aliasse (im Englischen Handles) ein. Hierbei handelt es sich um einzigartige Indikatornamen, denen ein @-Zeichen vorausgeht. Solch ein YouTube Alias vereinfacht die Suche nach speziellen Personen, um auf deren Accounts zu gelangen oder Kontakt mit Ihnen aufzunehmen.

Die Verteilung der individuellen Namen erfolgt Phasenweise – YouTube versendet aktuell Einladungen an Nutzer mit besonders großer Followerzahl und starker Präsenz auf der Plattform. Jeder Nutzer darf grundsätzlich seinen Alias frei wählen. Doch jeder YouTube Alias muss folgende Kriterien erfüllen:

  • Zwischen 3 und 30 Zeichen lang

  • Muss aus alphanumerischen Zeichen bestehen

  • Kann Unterstriche, Bindestriche und Punkte enthalten

  • Darf nicht wie eine URL oder Telefonnummer aussehen

  • Darf nicht bereits vergeben sein

So kann es schnell geschehen, dass sich die Nutzer aus den ersten Phasen den Nutzern aus den späteren Phasen den gewünschten YouTube Alias wegschnappen und diese dann auf Alternativen ausweichen müssen.

Jedoch erhalten einige User ihren YouTube Alias automatisch zugewiesen. Hiervon sind die Nutzer betroffen, die bereits eine personalisierte Web-Adresse eingerichtet haben. Sie bekommen die dort genutzte Bezeichnung als Alias automatisch zugeteilt. Geändert werden kann dies erst nachträglich, wenn der Nutzer die Einladung seitens YouTube erhält. Sollte die URL jedoch bereits dem gewünschten YouTube Alias entsprechen, so kann der Nutzer die Einladung auch ignorieren und diesen Namen beibehalten.

Doch warum das Ganze?

YouTube möchte seinen Nutzern so die Möglichkeit geben eine einzigartige Identität aufzubauen, zu entwickeln und gleichzeitig das Problem mit Fake-Kanälen zu bekämpfen. Aktuell gibt es viele Kanäle, die andere Accounts kopieren und fremde Inhalte veröffentlichen. Dies ist mit dem neuen YouTube Alias Konzept nicht mehr so einfach möglich. So können auch die Nutzer sicher sein, dass sie stets zum korrekten Account Kontakt aufnehmen und mögliche Schwindel schneller durchschauen.

zu Neuigkeiten

Weitere Neuigkeiten

Kategorien