Businessplan

28.06.2022
Businessplan

Deine Geschäftsidee steht schon, aber du bist dir nicht sicher, wie es nun weiter geht? Der nächste wichtige Schritt wäre nun die Erstellung eines Businessplans.

Was genau ist ein Businessplan?

Der Business- oder auch Geschäftsplan genannt, ist eine strukturierte und ausführliche Darstellung deiner Geschäftsidee. Er beschreibt, wie die genaue Umsetzung deiner Idee stattfinden soll. Somit ist er eine Art Fahrplan für deine Unternehmensgründung.

Zudem kann er dir dabei helfen, mögliche Schwachstellen in deinem Projekt aufzudecken und begleitet dich durch die ersten Jahre deines eigenen Unternehmens.

Was gehört alles in einen Businessplan?

Wichtig ist, dass der Businessplan strukturiert und schlüssig ist. Daher sollte die folgende Grundstruktur im Idealfall eingehalten werden:

  1. Zusammenfassung: Diese beinhaltet kurz und präzise die wichtigsten Fragen rund um deine Gründung, wie die Themen Kurzvorstellung, Umsatz und Gewinn, Eigenkapital, sowie Fremdkapital. So erhält der Leser direkt einen schnellen Überblick.
  2. Textteil: Hier erklärst du deine Geschäftsidee und deren Umsetzung. Also essentielle Dinge, wie Produkte, Dienstleistungen, Preise, Markteinführung, etc. Normalerweise enthält dieser Teil folgenden Aufbau:
    1. Geschäftsidee
    2. Vertrieb & Wettbewerb
    3. Team & Partner
    4. Unternehmen
  3. Zahlenteil: In diesem Teil gehst du auf die finanziellen Ressourcen deiner Gründung ein. Das bedeutet, dass du deine Finanzierungsstrategie erläuterst und für mögliche Investoren deine Planzahlen offenlegst. Hier solltest du Angaben zu Ertragsquellen und Umsätzen, zu betrieblichen und privaten Kosten, zur Höhe der Steuern, zum Kapitalbedarf, zur Finanzierung sowie zur Rentabilität und Liquidität deines Unternehmens machen.
  4. Anhang: Der letzte Teil deines Businessplans beinhaltet allerlei Dokumente, die inhaltlich nicht in den Textteil passen, aber dennoch Relevanz für dein Geschäftsvorhaben besitzen, wie Lebenslauf, Vertragsentwürfe, Datenblätter und Co.

Warum benötigst du einen Businessplan?

Wenn du eine Finanzierung für dein Vorhaben benötigst, dient der Businessplan als Entscheidungsgrundlage. So können Investoren besser entscheiden, ob das Projekt realistisch umsetzbar ist und sich finanziell lohnen könnte. Egal ob es sich dabei um Banken, Förderer oder Privatinvestoren handelt.

Doch auch, wenn du kein Fremdkapital benötigst, ist der Businessplan der beste Weg für dich selbst, um deine Geschäftsidee kritisch zu reflektieren und zu prüfen, ob sie sich rechnet und umsetzbar ist. Daher sollten die genannten Zahlen und Maßnahmen alle der Realität entsprechen und nicht frei erfunden sein.

Die Erstellung deines Businessplan ist immer noch ein großes Fragezeichen für dich und du wünschst dir Unterstützung? Dann nutze doch gerne unseren kostenlosen Leitfaden oder kontaktiere uns per E-Mail oder Telefon. Wir beantworten gerne deine Fragen.

Download Leitfaden
zu Neuigkeiten

Weitere Neuigkeiten

Kategorien